Ist ein kleiner Teich notwendig am Ende einer Kräuterschnecke?

Vorne vorweg. Nein, ist er nicht! Aber er bietet erhebliche Vorteile. Ein kleines Wasserbehältnis am unteren Ende der Kräuterspirale sorgt für ein feuchtes Kleinklima. Alle Kräuter, die dort gepflanzt werden benötigen von Natur aus mehr Feuchtigkeit als die Kräuter auf der Spitze. Ist also kein Wasser vorhanden, so muss dieses mit Gießen per Hand aufgefangen werden werden.

Ein weiter Punkt ist der riesige Nutzen für die Natur. In vielen Ballungsräumen ist im Hochsommer eine Trinkmöglichkeit für Vögel und Insekten Mangelware. Und keine Angst. Wenn nicht gerade ein Imker sein Volk in der Nachbarschaft abgestellt hat, so sind die meisten Insekten verschiedene Wildhummelarten und Solitärbienen. Vor Stichen muss also keine Angst gehabt werden. Und nicht vergessen, ohne Insekten gibt es langfristig auch kein wunderschönes Blütenmeer mehr. Weder im Garten, noch auf der Terrasse oder dem Balkon.

Nicht zuletzt ist ein kleines Wasserspiel im Garten auch noch ein absoluter Blickfang. Zusammen mit einer kleinen Solarpumpe kann das plätschernde Wasser sehr zur Entspannung nach einem harten Arbeitstag beitragen.

Anstatt einer Solarpumpe kann natürlich auch eine klassische Pumpe mit Stromanschluss für den Miniteich genutzt werden. Da dieses jedoch häufig mit einen erheblichen Aufwand verbunden ist, raten eher zu einem Modell mit Solar. Diese gibt es heute bereits für recht wenig Geld. Einige Modelle besitzen sogar einen kleinen Akku. somit kann das Wasserspiel auch in den Abendstunden für ein angenehmes Plätschern im Garten sorgen.