Kräuterspirale gießen

Welche Kräuter müssen gewässert werden?

Beim Gießen unterscheidet man je nach Herkunft der Kräuter. So gut wie alle mediteranen Kräuter kommen in Mitteleuropa komplett ohne zusätzliches gießen durch den Sommer. Das gilt allerdings nur bei Pflanzen, die einen direkten Kontakt zum Erdboden haben. Wenn die Kräuter in Hochbeeten auf der Terrasse oder in Kräuterampeln angepflanzt wurden, dann kommt man um gelegentliches giießen bei extremen Temperaturen nicht herum. Wichtig ist aber bei den mediteranen Kräutern unbedingt Staunässe im Wurzelbereich zu vermeiden.

Etwas anders verhält es sich mit den nicht-mediteranen Kräutern. In trockenen Phasen des Sommers kommt man hier nicht um ein gelegentliches Gießen herum. Wurde beim Pflanzen aber auf den richtigen Standort geachtet, so lässt sich der Gießaufwand auch bei diesen Kräutern auf ein Minimum reduzieren.

Wie und wann sollten die Kräuter gegossen werden

Wenn irgendwie möglich, dann sollte versucht werden, die Kräuter möglichst nah an der Wurzel zu gießen.

Das Gießen in der prallen Sonne sollte unbedingt bei allen Kräutern in der Kräuterspirale vermieden werden. Wassertropfen auf den Blättern in Verbindung mit direkter Sonneneinstrahlung führt ansonsten zu Verbrennungen bei den Pflanzen. Also die Kräuter lieber in den frühen Morgen- oder späteren Abendstunden mit Wasser versorgen.