Anleitung | Kräuter haltbar machen

Wenn ihr schon eine tolle Kräuterernte durch eure Kräuterspirale habt, so müssen diese Mengen an Kräutern natürlich auch verarbeitet und haltbar gemacht werden.

Drei Methoden Kräuter haltbar machen!

Kräuter Trocknen

Die wohl älteste, schnellste und billigste Methode um Kräuter haltbar zu machen ist das Trocknen. Hierfür werden die verschiedenen Kräuter mit möglicht dem gesamten Stiel geerntet und mit einem Garn zu kleinen Sträußen zusammengebunden. Diese werden dann kopfüber an einem sonnigen Platz gehangen. Wichtig ist, dass die Luft um sie herum zirkulieren kann.

Diese Methode eignet sich bei uns vorwiegend im Hochsommer. Nur dann ist die Luft bei uns trocken genug um die Feuchtigkeit aus den Kräutern herauszuziehen. Später im Jahr oder in regenreichen Perioden sollten die Kräuter besser im Heizungsraum an einer Leine aufgehangen werden.

Die so getrockneteten Kräuter können, ordentlich verschlossen, über die kräuterarme Zeit im Winter helfen.

Zum Trocknen eignen sich vorwiegend die mediteranen Kräuter wie Oregano und Thymian. So kann man sich ganz einfach sein eigenes Pizzagewürz selber zusammenmischen.

Kräuter einfrieren

Die modernere Variante ist es Kräuter direkt nach der Ernte einzufrieren. Hierfür einfach die kleingehackten Kräuter in Einfrierbeutel eintüten und potioniert einfrieren. Dabei kann man sich bereits Mischungen für bestimmte Vorhaben zusammenstellen. Wir füllen immer die Menge an Kräutern zusammen, die zum Grillen für ein stück Butter reichen. So haben wir schnell und günstig unsere eigene Kräuterbutter.

Kräuterpesto machen

Eine weitere Möglichkeit um Kräuter für die Küche haltbar zu machen ist es daraus Kräuterpestos herzustellen. Dieses Video stellt einen guten Leitfaden zur Pestoherstellung da. Allerdings kann man hier je nach eigenem Gusto sein ganz eigenes Rezept zusammenstellen. Je nachdem, was der Garten gerade hergibt.

Das fertige Pesto kann hervorragend in Eiswürfelformen mit Deckel gegeben werden. Durch das Einfrieren wird das Pesto haltbar gemacht und kann portionsweise zum Essen aufgetaut werden. Wir geben die gefrorenen Pestowürfel einfach auf fertig gekochte Nudeln und erhitzen beides noch einmal. Ein gesundes, günstiges und vor allem sehr schnelles Essen.